Besser spät als nie

Wir haben sehr spät mit den Stoffwindeln angefangen. Unser Großer war bereits 4,5 Jahre alt und brauchte nachts immer noch eine Windel. Ich habe versucht etwas zu finden, das ihm hilft dabei besser zu spüren das er nass ist. Die Verwendung von Stoffwindeln in der Nacht hat uns dabei geholfen und nun ist er mittlerweile 5 von 7 Tage in der Woche morgens trocken. Er ruft uns wenn er auf die Toilette muss und merkt nun das er einen anderen Weg wählen kann.

Bei unserem zweiten Kind fingen wir mit 1,5 Jahren an mit Stoffwindeln. Da es bei unserem Großen so gut funktioniert hatte, dachten wir uns, warum nicht auch bei den Kleinen probieren? Beim Zahnen wurde unser Sohn immer wund, dies war ein weiterer Grund es mit den Stoffwindeln zu versuchen.
Und es funktioniert prima. Wir haben rasch mit weiteren Windeln aufgestockt. Wir benötigen nicht viele. Zur Zeit sind es  5 Überhosen, 12 Mullwindeln und 9 Booster aus verschiedenen Materialien. Es reicht bisher vollkommen aus und wir waren bis jetzt nie ohne Einlagen.

Ein wirklich toller Nebeneffekt ist, dass wir eine Menge Müll sparen. Die Mülltonne ist heute nicht mal halb voll, im Gegensatz zu damals. Es lohnt sich also allemal, für die Kinder und die Umwelt. Wir empfehlen Stoffwindeln daher immer gern weiter und sind sehr zufrieden.

Erfahrungsbericht von Svenja

Bild © KangaCare

Please follow and like us:
error
fb-share-icon

Author: Susann

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner