Was bedeutet PUL?

Beim Start in die Stoffwindelwelt wird dir eine Abkürzung sofort auffallen: PUL. Sie steht bei der Materialbeschreibung von Überhosen, AIO-Windeln, Pocketwindeln usw. PUL bedeutet mit Polyurethan laminiertes Polyester. Damit ein Stoffwindelsystem funktioniert, benötigt es eine wasserundurchlässige Außenhülle. Eine Überhose oder die Außenschicht bei AIO- und Pocketwindeln bestehen aus diesem PUL-Stoff. Der Stoff kann aus Polyester, Minky oder Baumwolle sein. Erst durch die Laminierung mit Urethan kann dieses Material für solche Zwecke genutzt werden. Der Urethan-Film  wird als flüssiger Kleber oder als Klebefolie mit Hilfe von Wärme und Druck auf den Grund-Stoff aufgebracht.

Es gibt verschiedene Hersteller von PUL-Stoffen. Dadurch können sich die verarbeiteten Produkte ein wenig in der Flexibilität, Weichheit und Haltbarkeit unterscheiden. Je dünner der Urethan-Film, also die Beschichtung, umso atmungsaktiver ist das Gewebe.

Die Produkte aus/mit PUL dürfen bis max. 60°C gewaschen werden, manche können in den Trockner. Beachte dazu einfach die Angaben des Produktherstellers, manche PUL-Produkte dürfen nur bis max. 40°C gewaschen werden. Und verzichte beim Waschen auf Weichspüler, Chlorbleiche, Waschbälle und Ecoegg. Um sicher zu gehen, kannst du auch ganz dünne und weiche Überhosen in einem Wäschenetz waschen.

Please follow and like us:
Kategorie: Materialkunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please follow and like us:

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.