Pocketwindel

Pocketwindeln bestehen aus einer wasserabweisenden Hülle, die ausgekleidet ist mit einem Stoff aus der eine Tasche genäht wurde. In diese Tasche kann man je nach Bedarf verschiedene Einlagen einlegen. Auch weitere Einlagen die man oben drauf legt sind möglich, um die Saugkraft noch zu verstärken. Pocketwindeln lassen sich nach dem Waschen hervorragend vorbereiten. 

Das „Stopfen“ der Einlagen in die Tasche kann man bereits vor der Anwendung tun, und erspart sich dadurch etwas mehr Zeit beim Windelwechsel. Pocketwindeln muss man nach dem Benutzen immer komplett waschen. Dadurch fällt mehr Wäsche an und man benötigt mehr Windeln.