Kann man Stoffwindeln gebraucht kaufen?

Gebrauchte Stoffwindeln

Stoffwindeln bieten viele Vorteile, die weit über den Aspekt hinaus gehen, dass sie günstig und umweltschonend sind. Ein Argument darf hier nicht vergessen werden. Stoffwindeln kannst Du immer wieder verwenden, denn dazu müssen sie nur gewaschen und getrocknet werden. Wie lange diese Naturwindeln verwendbar sind, hängt natürlich von der individuellen Qualität des Materials ab, doch eines ist gewiss: Sie sind lange einsatzbereit. Vielleicht hast Du Dir deshalb auch schon einmal die Frage gestellt, ob diese Windeln auch gebraucht gekauft werden können. Die Antwort fällt positiv aus.

Gerade Anschaffungskosten belasten Budget
Wer sich überlegt, sein Baby bzw. Kind mit Stoffwindeln zu wickeln, schreckt oftmals zurück, wenn er den Anschaffungspreis kennt. Immerhin werden in den meisten Fällen mindestens 20 Stück davon benötigt. Damit liegt es auf der Hand, dass ein Starterset mit Naturwindeln und Einlagen bzw. den passenden Überhosen gar nicht so günstig ist. Langfristig kannst Du allerdings mit dieser Methode deutlich sparen. Eine Variante, wie Du von Anfang an Dein Budget entlasten kannst, ist der Kauf von gebrauchten Windeln.

Vor dem ersten Einsatz gebrauchter Windeln einiges beachten
Auch wenn es durchaus legitim ist, Stoffwindeln gebraucht zu kaufen, solltest Du dabei einiges beachten. Vor allem solltest Du Dir das Angebot gut ansehen, unter anderem sollte das Höschen noch intakt sein und auch optisch überzeugen. Kleine Macken sind aber durchaus ok. Wenn Du dann ein gutes Angebot gefunden hast, solltest Du vor dem ersten Gebrauch die gekauften Windeln unbedingt heiß auswaschen. Auch wenn Du natürlich davon ausgehen kannst, dass die Windeln ohnehin gepflegt und sauber bei Dir ankommen, gehst Du so auf Nummer Sicher.

Gebrauchte Windeln richtig aufbewahren
Sobald Du die gebraucht gekauften Stoffwindeln erstmals verwendet hast, sollten sie im Windeleimer aufbewahrt werden. In der Folge gehören sie in die Waschmaschine, bevor Du sie wieder verwendest. Um eventuelle Geruchsbelästigungen aus dem Windeleimer zu vermeiden, gibt es spezielle Deos. Diese sind zwar sehr probat in ihrer Anwendung, allerdings nicht immer zu 100 Prozent umweltfreundlich. Besser ist es da schon, wenn Du ab und an ein paar Tropfen Eukalyptus-öl in den Windeleimer gibst. Sind die Windeln grad in der Maschine, kannst du den Eimer zwischendurch auslüften und eventuell mit klarem Wasser auswaschen. Das gewährleistet in der Folge einen neutralen Geruch für die weitere Verwendung.

Auch Markenwindeln gebraucht kaufen
Es ist durchaus legitim und kostensparend, wenn Du Stoffwindeln gebraucht kaufst. Ein Blick auf die entsprechenden Portale wie Ebay oder andere Portale, die sich auf die Baby- und Kleinkinderausstattung spezialisiert haben, zeigt dir die große Auswahl. Dabei solltest Du jedoch beachten, dass die Preisspannen der unterschiedlichen Stoffwindeln stark variieren können. Deshalb ist es sinnvoll, sich erst einen Überblick zu verschaffen, bevor Du kaufst bzw. mitbietest. Da gerade die Auktionen sehr unterschiedlich verlaufen können, ist es wichtig, dass Du deinen geplanten finanziellen Aufwand im Auge behältst. Es macht keinen Sinn, übermäßig zu bieten, nur weil die Stoffwindel oder das Zubehör gerade so putzig oder schön ist. Die Funktionalität steht im Vordergrund, also von wann die Windeln stammen oder für wie viele Kinder bzw. welchen Zeitraum sie genutzt wurden.

© zuzule Fotolia
  • Veröffentlicht in: Blog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.